Erster Spieltag in der C-Klasse Heidelberg Ost und der SV 02 Altneudorf gastiert beim Heidelberger SC 2.

Die Gäste aus dem Odenwald reisten motiviert und voller Tatendrang nach Heidelberg Kirchheim. Man war fest entschlossen mit einem Dreier in die Saison zu starten. Doch kaum erklang der Anpfiff funktioniert die ersten 20 Minuten nichts. Pässe kommen nicht an, die Abstände sind zu groß und Zweikämpfe am Boden wie in der Luft gehen verloren. Die Heimmannschaft dagegen kommt Stück für Stück näher ans Gästetor. Dann die 25. Minute und Dustin Winter setzt sich sehenswert in der Offensive gegen zwei Mann durch. Er zieht in den 16er und bekommt nach einem Foul von hinten den richtig gepfiffenen 11 Meter. Der erfahrene Schütze Patrick Wendt tritt an, verlädt den Torhüter und schiebt den Ball ins linke untere Eck. Der Schock nach der Freude zur 0:1 Führung direkt im Anschluss. Der Schütze muss wegen einer nicht voll auskurierten Leistenverletzung, die durch den Schuss wieder auf ging, verletzt ausgewechselt werden. Durch die Auswechslung wird der Gast unsicherer und bekommt vier Minuten nach der Führung den Ausgleich zum 1:1 und noch vor der HZ in der 38. Minute das 2:1. Der SV rettet sich mit diesem Ergebnis in die Pause.

In der HZ findet das Trainergespann Tom Winter und Dieter Carmelo Riedlinger wohl die richtigen Worte, denn der Gast startet total motiviert in den zweiten Durchgang. Das Heimteam wird sehr früh bei jeder Aktion gestört und man findet sofort Zugriff ins Spiel. Nachdem das Spiel sehr Mittelfeld lastig ist, geht es teilweise auch sehr heiß und hart zur Sache. Erst in der 84. Minute hat Leon Tomakh das geniale Auge und schickt Nils Roßnagel auf die Reise. Dieser netzt verdient zum 2:2 ein. Keine zwei Minuten später kommt ein hoher Ball in die Spitze vom SV02. Roßnagel verlängert und Max Reinhard läuft allein aufs Tor, aber scheitert knapp am Torhüter. Keine zwei Minuten später läuft Reinhard wieder allein aufs Tor, wird mit dem Abseitspfiff gestoppt und durch die Wut der vergebenen Chance schießt er den Ball weg. Er bekommt verdient die zweite gelbe Karte und muss mit gelbrot vom Platz. Der zweite Platzverweis auf diesem Spielfeld in drei Spielen. Wohl nicht sein beliebtester Platz. Kurz vor Schluss wird es im fünf Meter Raum vom SV nochmal gefährlich. Der Ball zappelt im Netz, aber der teilweise sehr verwirrte Schiri pfeift zurecht Foul an der Nr.1 David Wilming. So endet das Spiel verdient 2:2 und man teilt sich die ersten Punkte in der neuen Saison.

Am Mittwoch, den 01.09.21 empfängt der SV02 den Gast aus Wiesenbach zum ersten Heimspiel. Das Spiel beginnt um 19:30Uhr. Alle Freunde und Gönner sind recht herzlich eingeladen unsere Mannschaft zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.