Covid-19: Der Fußball auf der Intensivstation

Corona macht auch vor dem Fußball nicht halt und auch die Liga spielt dabei gar keine Rolle. Egal, ob Bundesliga oder Kreisklasse: Vom größten bis zum kleinsten Verein sind alle betroffen.

Um das finanzielle Loch auffangen zu können, verkauft der SV02 nun im Internet Eintrittskarten für Geisterspiele und virtuelles Essen und Getränke unter folgendem Link: https://www.geisterspieltickets.de/sv02-altneudorf

Durch den Verkauf von Geisterspieltickets & Verpflegung möchten wir die ausbleibenden Einnahmen gerne ausgleichen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Unterstützern die uns in dieser schweren Zeit mit allen Mitteln unterstützen!

Generalversammlung des SV02 wird verschoben

Aufgrund der Verordnung der Landesregierung Baden-Württembergs über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) vom 17.03.2020 sind gegenwärtig Zusammenkünfte in Vereinen und damit auch unsere Generalversammlung untersagt. Die geplante Versammlung vom 15.05.2020 im Sportheim wird nach Beschluss des Vorstandes vorsorglich abgesagt.
Ein neuer Termin wird den Mitgliedern, Gönnern und Freunden unter Beachtung geltender Satzungsregeln mitgeteilt, sobald eine Möglichkeit durch die oben genannte Verordnung zulässig ist und für ausreichend Sicherheit der Teilnehmer gesorgt werden kann.

Bis dahin, bleibt gesund!

Eure Vorstandschaft des SV02

SV feiert Fastnacht: Ob Skihas oder Pistensau, auf geht’s zur Hüttengaudi beim SV!

Die Entscheidung fiel dem Olympischen Spaß Komitee nicht leicht, aber am Ende hatte Altneudorf knapp die Nase vorn: Die Olympischen Winterspiele 2030 finden in Altneudorf statt. Die Sporthalle tobte und Bürgermeister Mathias Frick sicherte spontan zu, dass die Stadt Schönau alle zusätzlichen finanziellen Investitionen für die notwendigen Sportstätten übernehmen wird. Das freute nicht nur den Moderator des Abends, Carsten Steinle, sondern auch die anwesende sportliche Prominenz: Eiskunstläufer Hans Charles Bäumler, Rodler Ralph Schorsch Hackl, Biathletin Uschi Pisl, Abfahrtslegende Markus Spaßmeier, Eishockeyspieler Erich U. Kühnhackl und Skispringer Eddi the eagle aus Großbexitanien.

Die Planungen sind schon recht konkret. Eine Leutersbergsprungschanze wird gleich hinter der Steinachtal-Arena entstehen, am Klingebächel wird die Bob- und Rodelbahn gebaut, der Eiskunstlaufwettbewerb wird in der Peter-Göttmann-Eisarena stattfinden und für die Skiwettkämpfe ist bereits jetzt schon die Hahnengrundabfahrt berühmt berüchtigt.

Damit auch die Bevölkerung fit für Olympia ist, wurde schon mal Skigymnastik mit dem Publikum trainiert, worauf die Pistenpolizei peinlich genau aufs Mitmachen achtete.

Im Laufe des Abends traten mehrere Gruppen auf. Passend zum Motto in Bayerischer Tracht machte das Tanzstudio „Pittoresque“ mächtig Stimmung. Das Unterdorf zeigte in einem Showtanz, wie der Bobsport dann in zehn Jahren in Altneudorf aussehen wird. Das Funkenmariechen des Heidelberger „Carneval Clubs Blau Weiß“ Leonie Arnold sorgte für Schwung auf der Bühne. Auch „Rhythmix“ aus Hirschhorn erntete für ihren Showtanz „The greatest showman“ viel Applaus.

Die gemischte Tanzgruppe des SV wusste auch in diesem Jahr wieder mit ihrem, von Janice Östreicher einstudierten, Tanz zu begeistern.

Natürlich dürfen bei einer Fastnachtsveranstaltung auch die Büttenreden nicht fehlen. Während Dirk Weickart, als „Fastnachtsnarr“ das erste Mal in der Bütt, die große Politik in Berlin und Brüssel mit spitzer Feder resümierte; trat Michael Skarke in gewohnter Manier als das „Neiderfer Blättel“ auf. Ihm oblag es wieder, das Ortsgeschehen des vergangenen Jahres in wohl formulierten Worten, Revue passieren zu lassen.

Keine Kosten und Mühen scheute der SV bei der musikalischen Unterhaltung. Nicht nur Helene Fischer (Carsten Steinle) und Andreas Gabalier (Andreas Braun) waren auf der Bühne zu sehen, auch Maite Kelly (Sebastian Frank) im Duett mit Roland Kaiser (Janice Östreicher) gaben sich ein Stelldichein.

Dass Fußballer nicht nur dem runden Leder hinterherjagen, sondern auch ganz virtuos mit Instrumenten umgehen können, demonstrierten einige Spieler der Fußballmannschaft. Sie versuchten sich als Guggemusikanten. Wie es allerdings richtig „gut“ klingt, zeigten die Steinachfezza 2.0. Die Spielfreude war den „Fezzern“ unter ihrem musikalischen Leiter Björn Krämer richtig anzumerken und die Stimmung in der Halle erreichte somit ihren absoluten Höhepunkt.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer auf und hinter der Bühne (Aufbau, Abbau und Organisation), an den HSV-Fanclub für die Bewirtung und an alle Sponsoren und Unterstützer des Abends. Ohne euch wäre die Veranstaltung nicht möglich.

Stellvertretend für die gesamte SV-Arbeitsgruppe „Fastnacht“ geht an dieser Stelle ein dickes Lob an Janice Östreicher, Carsten Steinle und Dirk Weickart für die perfekte Organisation und Durchführung der Veranstaltung!

Es war wieder eine rundum gelungene Fastnacht und wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.

Ob Skihas oder Pistensau auf zur Hüttengaudi beim SV!

Der SV02 Altneudorf lädt ein zur Fasenacht am Samstag den 22.02.2020 in die Sporthalle Altneudorf!
Einlass 19.11 Uhr
Beginn 20.11 Uhr
Vorverkauf startet ab dem 01.02.2020 bei der Bäckerei Bernauer in Altneudorf.

Eintritt 7,99 € (Vorverkauf und Abendkasse)

***Essensspecial zusammen mit zwei Eintrittskarten eine deftige Hüttenjause für je zwei Personen 13,99 € (Nur mit Vorbestellung bis 15.02.2020 möglich)***

Hiermit sind alle Mitglieder, Sponsoren, Gönner, Faschingsnarren, Fans und Freunde des SV02 Altneudorf recht herzlich eingeladen.

Wir hoffen, dass wir Sie zu unseren Gästen zählen dürfen.

Ski you later! Euer SV02